Praxis für Psychotherapie und Hypnose München

Die Kunst, Herz und Verstand in Einklang zu bringen

Therapie bei Liebeskummer und Trennungsschmerz

Die meisten unter uns kennen die Glücksgefühle und die Schmetterlinge im Bauch, wenn man sich verliebt hat. Was aber, wenn diese Gefühle plötzlich umschlagen, weil die Gefühle der Liebe nicht erwidert werden oder einer aus der Beziehung aussteigen möchte? Dann droht der totale Zusammenbruch... der unvorstellbar große Herzschmerz, den wir milde ausgedrückt als Liebeskummer bezeichnen.

  • Wie konnte es nur dazu gekommen?
  • Es war doch alles so perfekt...
  • Er/sie war der ideale Partner/die ideale Partnerin...
  • Ich bin es nicht wert geliebt zu werden...
  • Was habe ich nur falsch gemacht?
  • Ich bin nicht gut genug...
  • Ohne sie/ihn ist das Leben nicht lebenswert...
  • Warum? Warum? Warum?


Das Ende einer Beziehung, ganz gleich wie lange, verläuft selten harmonisch und reibungslos, sondern tut in den meisten Fällen sehr weh - so weh, daß es krank machen kann: Das Herz ist wortwörtlich gebrochen. 

Liebeskummer ist bei Weitem nicht nur ein kleines, banales Pubertäts-Problem. Die meisten Menschen wirft es vollkommen aus der Bahn, was ein geregeltes Leben so gut wie unmöglich macht: Lust- und Antriebslosigkeit machen sich breit, man sieht keinen Sinn in nichts mehr, kann sich nicht mehr freuen, stellt die Vergangenheit, Zukunft, sich selbst und das ganze Leben in Frage, Selbstzweifel und negative Gedanken gemischt mit Gefühlen von Angst, Hass, Trauer, Wut und Eifersucht kommen auf, der Selbstwert sinkt auf den Nullpunkt...

Außerdem können Appetitslosigkeit oder gesteigerter Appetit, Drogen- und Alkoholmissbrauch, Schlaflosigkeit, sozialer Rückzug und körperliche Anzeichen, wie Magen-Darm Probleme, Kreislaufbeschwerden oder Herzschmerzen das Leiden begleiten. Daher bezeichnet man dies auch oft als sogenannten Broken-Heart-Syndrom. Der durch die Trennung, bzw. Partnerverlust ausgelöste emotionale und mentale Stress und die damit verbundenen Beschwerden gleicht denen eines Herzinfarktes.


Der Gewinn

Doch wie mit jeder anderen Krise im Leben, so bietet die bewusste Auseinandersetzung mit dem Trennungsschmerz auch eine sehr große Chance. Wenngleich jeder Liebeskummer individuell erlebt wird und man nie sagen kann, wie lange er anhält, so läßt er sich jedoch recht gut behandeln, was die Leidenszeit durchaus verkürzen kann und man im Nachhinein sogar stärkter als zuvor daraus hervor geht. Wichtig bei diesem nicht-gradlinigen Prozess ist es, daß er verarbeitet und nicht verdrängt wird.

  • Emotionales Chaos meistern
  • Negative Gedanken entschärfen und verändern
  • Umgang mit Schmerz
  • Umgang mit dem Gefühl von Ablehnung, Verlassenwerden, Zurückweisung, Sinnlosigkeit
  • Umgang mit selbstzerstörerischen und selbstquälenden Emotionen
  • Umgang mit Ängsten, Wut, Trauer, Eifersucht, Verzweiflung
  • Halt, Sicherheit und Möglichkeiten von Neuorientierung
  • Beziehungsmuster erkennen und verändern
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram